© Foto Sun: Thomas Maximilian Jauk, Foto Soltani: Florian Ganslmeier

Sarah Maria Sun und Kian Soltani

© Foto Sun: Thomas Maximilian Jauk, Foto Soltani: Florian Ganslmeier

SUN, SOLTANI, SCHULDT UND DAS MKO

8. Abonnementkonzert der Saison 2021/22

Donnerstag, 23. Juni 2022, 20 Uhr Prinzregententheater

SARAH MARIA SUN Sopran

KIAN SOLTANI Violoncello

MÜNCHENER KAMMERORCHESTER
CLEMENS SCHULDT Dirigent

PROGRAMM

FABIO NIEDER

›Vielleicht weiß es die Nachtigall‹
Ein slowakisches Volkslied für Sopran und Kammerorchester

 

ROBERT SCHUMANN

Konzert für Violoncello und Orchester a-Moll op. 129

 

LUDWIG VAN BEETHOVEN

Symphonie Nr. 4 B-Dur op. 60

Einzelkarten von 33 € bis 66 € – je nach Kategorie

bis 28 Jahre nur 12 €

Konzerteinführung um 19.10 Uhr im Prinzregententheater. Bitte setzen Sie sich ausschließlich auf die auf Ihren Karten vermerkten Sitzplätzen.

Informationen zu den Kategorien und zum Vorverkauf finden Sie hier.

Als Vogel der Nacht berührt die Nachtigall oft Tod und Jenseitigkeit. In Gustav Mahlers ›Zweiter‹ leitet die Nachtigall in den finalen Auferstehungschor über – als ›letzter zitternder Nachhall des Erdenlebens‹. Das slowakische Volkslied ›Vielleicht weiß es die Nachtigall‹ zieht gewissermaßen eine Bilanz. ›Erzähl mir, kleine Nachtigall, du wunderschönes Geschöpf, was ist die größte Qual auf der Welt?‹, heißt es in der fünften, von Nieder 2020 vertonten Strophe. Denn: ›Höre fleißig auf alle Volkslieder; sie sind eine Fundgrube der schönsten Melodien‹, wusste schon Schumann und in dessen Nachfolge Mahler – beide wichtige Inspirationen für Nieder. In dieser semantischen Nachbarschaft bewegt sich zudem das Cellokonzert von Schumann. Mit kammermusikalisch-liedhafter Reduktion zieht Schumann hier 1850 eine höchst intime Bilanz. Ähnlich die ›Vierte‹ von Beethoven: Zwischen der ›Eroica‹ und der schicksalhaften ›Fünften‹ gelegen, bezeichnet Schumann das Werk als ›griechisch schlanke Maid zwischen zwei Nordlandriesen‹.

Foto: Marco Borggreve

Clemens Schuldt

Foto: Marco Borggreve

Wir freuen uns, mit der 14. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung wieder alle Sitzplätze im Saal belegen zu dürfen.

Derzeit planen wir für das 2. Abonnementkonzert im Prinzregententheater am 25. November 2021 nach der 3G Plus-Regel – das heißt entweder geimpft, genesen oder getestet mittels PCR-Test – zu verfahren. Wir informieren dazu rechtzeitig auf unserer Website.

Auch Konzerteinführungen sind von nun an wieder möglich und werden wie gewohnt um 19:10 Uhr vor dem Konzert stattfinden.

Diese Bestimmungen können sich leider auch kurzfristig ändern. Bitte informieren Sie sich deshalb vor Ihrem Konzertbesuch proaktiv über die aktuellen Bestimmungen.

WEITERES KONZERT DER SAISON 2021/22

Komponistinnenporträt Sofia Gubaidulina

Nachtmusik der Moderne

Samstag, 2. Juli 2022, 22 Uhr

Einführungsgespräch, 21 Uhr

 

DIANA TISHCHENKO Violine

GEIR DRAUGSVOLL Bajan

CLEMENS SCHULDT Dirigent

 

ABONNEMENTKONZERTE

Die eigene Konzertreihe des Münchener Kammerrochesters findet im Prinzregententheater in München statt. Pro Saison präsentiert sich das MKO in acht Konzerten. In der Regel wird die Hälfte des Konzerte vom Chefdirigenten des MKO, Clemens Schuldt, dirigiert. Weitere Konzerte werden von den Konzertmeistern des MKO, Yuki Kasai und Daniel Giglberger, oder Gastdirigenten geleitet.

Natürlich kann jedes Konzert einzeln besucht werden – mit einem Abonnement für die gesamte Reihe können Sie jedoch bis zu 30% im Vergleich zum Einzelkaufpreis sparen. 

 

KARTENBESTELLUNG

Für unsere Abonnementkonzerte im Prinzregententheater kann ein Abonnement abgeschlossen werden, dass für eine Saison (September bis Juli) gültig ist. Natürlich können auch Einzelkarten für jedes Konzert gekauft werden. Karten erhalten Sie über diese Seite oder alle Vorverkaufsstellen von München Ticket. Ihre Bestellungen werden ab Vorverkaufsbeginn in der Reihenfolge des Posteingangs bearbeitet.

 

ABENDKASSE

Vor den Abonnementkonzerten im Prinzregententheater öffnet die Abendkasse jeweils eine halbe Stunde vor Beginn der Einführungsveranstaltung, bei den ›Nachtmusiken‹ in der Pinakothek der Moderne um 20.45 Uhr, bei allen weiteren Konzerten jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn. Bitte beachten Sie, dass an den Abendkassen nur Barzahlung möglich ist. Die Abendkassen sind in der Regel bis Vorstellungsbeginn geöffnet. Ein Nacheinlass ist nur bei Applaus möglich.

X
Menü