DIE NEUE SAISON 2017/18: ›WANDERN‹


›Wandern‹ ist das Motto des Münchener Kammerorchesters für die Konzertsaison 2017/18. ›Kaum ein anderer Begriff eröffnet einen so weiten Assoziationsraum für eine neue Saison‹,  so Chefdirigent Clemens Schuldt im Grußwort zur neuen Saison. ›Die Thematik hat viele Spuren in der Musik hinterlassen, und das nicht nur in der Romantik, wo der einsame Wanderer zur Ikone einer Generation wird … Dabei ist Wandern nicht durchweg positiv belegt; es hat auch mit Abschied zu tun, mit Ermüdung, Erschöpfung, Sehnsüchten, dem Wunsch, dem Alltag zu entfliehen oder dem Verlust der Heimat.‹
All diesen verschiedenen Aspekten spürt das MKO in seiner neuen Saison nach.
MKO_Saisonprogramm_2017_Wandern für News
Für eine Übersicht über unsere Konzerte gibt es hier den Flyer zum Download.

Wenn Sie sich ausführlicher über die Saison informieren möchten, können Sie hier das Jahresprogramm herunterladen.

Ihre Karten- und Abonnementbestellungen per Brief, Fax oder Email nehmen wir selbstverständich jederzeit gerne entgegen. Die Neuvergabe der Abonnements erfolgt ab 1. Juli 2017, der Verkauf der Einzelkarten für die gesamte Saison 2017/18 beginnt am 1. September 2017. Ihre vorab bestellten Abonnements und Konzertkarten werden Ihnen per Post mit Rechnung zugeschickt, es fallen keine Gebühren an.

WANDERTAG

IMG_6093Aussicht von der Schliersbergalm

Gemeinsam mit unserern Freunden und Förderern sowie Abonnenten möchten wir dem Saisonthema folgen und eine Herbstwanderung unternehmen. Am Sonntag, den 22. Oktober 2017, findet unser erster MKO-Wandertag statt, zu dem wir Sie herzlich einladen.

Zusammen mit Clemens Schuldt und Musikern des MKO geht es vom MKO-Probenraum in der Amalienstraße aus mit dem Bus an den Schliersee. In der Kapelle St. Georg am Weinberg gibt ein kleines Konzert den musikalischen Auftakt des Tages. Im Anschluss laufen oder fahren wir gemeinsam zur Talstation der Seilbahn, die uns zur Schliersbergalm in 1061 m Höhe bringt. 

Von dort aus gibt es die Möglichkeit, Wanderungen verschiedener Dauer und Schwierigkeitsgrade zu unternehmen – vom einstündigen Spaziergang auf den Schliersberggipfel über die eineinhalbstündige Tour nach Zielmoos bis zur zweistündigen Wanderung zum Taferlmoos und zurück. Wer nicht gut zu Fuß ist, kann von der Alm aus den Ausblick über den Schliersee genießen. Nach den Wanderungen versammeln wir uns alle in der Almhütte, wo wir uns vor der Rückfahrt stärken können.

Für weitere Informationen und die Anmeldemodalitäten schreiben Sie uns bitte unter: h.schwenkglenks@m-k-o.eu.

JOHN STORGÅRDS – ›ARTISTIC PARTNER‹ 

Storgårds_header
Im April 2015 begann eine auf drei Spielzeiten angelegte Reihe mit John Storgårds als ›Artistic Partner‹. Der finnische Dirigent und Violinist John Storgårds ist derzeit Erster Gastdirigent des BBC Philharmonic Orchestra sowie des National Arts Centre Orchestra in Ottawa, Kanada. Bekannt für seine kreativen Programme und die Liebe zur zeitgenössischen Musik hält Storgårds außerdem den Titel des Künstlerischen Leiters des Lapland Chamber Orchestras. ›Das Münchener Kammerorchester hat sich zu einem der interessantesten und innovativsten Kammerorchester weltweit entwickelt.‹ so Storgårds. ›Während meines ersten Gastspiels vor ein paar Jahren haben mich die Musiker mit ihrem ambitionierten und zupackenden Ansatz auf Anhieb überzeugt. Ich bin absolut begeistert, meine Arbeit mit dem MKO jetzt als ›Artistic Partner‹ fortsetzen und ausbauen zu können.‹
weiter lesen

Termine mit John Storgårds in der Saison 2017/18:


3.  Abonnementkonzert, 7. Dezember 2017, 20.00 Uhr
Prinzregententheater
MAXIMILIAN HORNUNG Violoncello
JOHN STORGÅRDS Dirigent
Werke von HAYDN, LIGETI und SCHNEID

8. Abonnementkonzert, 14. Juni 2018, 20.00 Uhr
Prinzregententheater
AARON PILSAN Klavier
JOHN STORGÅRDS Dirigent
Werke von HAYDN, LIGETI und SCHUBERT/LISZT

ERÖFFNUNGSKONZERT KASSELER MUSIKTAGE

ManuDelago1 - photo by Mirko De NicoloFoto: Mirko De Nicolo

Am 26. Oktober 2017 gastiert das MKO in Kassel und freut sich schon, die Kasseler Musiktage eröffnen zu können.
Manu Delago, 1984 in Innsbruck geboren, studierte nach dem klassischen Schlagwerkstudium an der Guildhall School of Musik & Drama in London Jazz-Schlagzeug. Mit der Entdeckung des neuen Instruments Hang begann Manu Delago zu komponieren. An das klassische Formschema des Concerto grosso angelehnt oder in freier Form integriert Manu Delago in seinen beiden eigenen Kompositionen, die in diesem Konzert erklingen, das Hang und ein Streicherorchester zu einem ungewöhnlichen Klangerlebnis.

Programm:
STRAVINSKY Apollon Musagète
DELAGO Concertino grosso für Hang und Streicher
***
DELAGO ›Rising between the trains‹ für Hang und und Streicher
MOZART Symphonie KV 201

MANU DELAGO Hang
CLEMENS SCHULDT Dirigent

26. Oktober 2017, 20 Uhr in der Martinskirche, Kassel

Veranstalter: Kasseler Musiktage e.V.
Karten sind ab 1. September 2017 erhältlich. Weitere Informationen zu Programm und Karten online hier

NACHTMUSIK DER MODERNE
KOMPONISTENPORTRÄT PER NØRGÅRD

Der Däne, der 2016 mit dem Ernst von Siemens Musikpreis ausgezeichnet wurde, ist einer der produktivsten und originellsten Komponisten unserer Zeit – und wird hierzulande dennoch kaum aufgeführt. Er hat acht Symphonien geschrieben, daneben aber auch beinahe alle anderen Genres berücksichtigt, von der Kammerbesetzung bis zur Filmmusik. ›Die Welt nach Nørgård‹, das sei ›ein verzauberter Ort, voll potenzieller Entdeckungen, wenn der Verstand und die Sinne weit geöffnet sind‹, hat Karl Aage Rasmussen bemerkt. Beschäftigen sich die frühen Konstellationen, das Werk, das Nørgård den Durchbruch brachte, ›mit dem steten inneren Wechsel in der Beziehung zwischen einzelnen Motiven‹, mit der Fluktuation von Webmustern und Dichtegraden, so führt die klanglich berückende Voyage into the Golden Screen Nørgårds ›Unendlichkeitsreihe‹ ein, ein Bauprinzip, das konstruktive Strenge mit spielerischer Elastizität verbindet.  

Programm:

›Constellations‹ Konzert für 12 Solostreicher (1958)
›Nacht und Träume‹ für Klarinette, Violine, Violoncello und Klavier (2005)
›Out of This World‹ (1994)
›Pastorale‹ aus ›Babettes Fest‹ (1988)
›Voyage into the Golden Screen‹ (1968)

CLEMENS SCHULDT Dirigent

11. November 2017, 22 Uhr
Rotunde, Pinakothek der Moderne, München

Einführungsgespräch um 21 Uhr, Ernst von Siemens-Auditorium mit Clemens Schuldt, Trine Boje Mortensen und Jörgen Jensen

Kartenpreise € 30,- / Stehplatz € 15,-
Jugendkarte (≤ 28 Jahre) € 15,-
Kartenbestellformular

SAISONERÖFFNUNG – 1. ABOKONZERT

IMG_0415
Am 19. Oktober 2017 wird um 20 Uhr im Prinzregententheater die Saison 2017/18 mit dem ersten Abonnementkonzert eröffnet.

Programm:
XENAKIS ›Hiketides‹ (Die Schutzflehenden von Aischylos)
GESUALDO DA VENOSA ›Io tacerò … Invan dunque‹ (4. Madrigalbuch), ›Non t’amo‹ (3. Madrigalbuch)
WIDMANN ›Kinderreime und Nonsensverse‹
Auftragswerk von MKO und amarcord für Vokalensemble und Orchester – URAUFFÜHRUNG
***
SCHUBERT Symphonie Nr. 8 C-Dur D 944

AMARCORD Vokalensemble
CLEMENS SCHULDT Leitung

19. Oktober 2017, 20 Uhr, Prinzregententheater

weitere Informationen hier

Die ausführliche Version des im Programmheft abgedruckten Interviews der Schüler des P-Seminars vom Pestalozzi-Gymnasium mit dem Klavierstimmer Peter Winter können Sie hier nachlesen.

Menü