© Sikorski Verlag

Sofia Gubaidulina

© Sikorski Verlag

56.KOMPONISTENPORTRÄT GRAZYNA BACEWICZ (1909–1969)

Nachtmusik in der Pinakothek der Moderne

Samstag, 8. Juli 2023, 22 Uhr

Pinakothek der Moderne, Rotunde

Einführungsgespräch, 21 Uhr, Ernst von Siemens-Auditorium

MÜNCHENER KAMMERORCHESTER

BAS WIEGERS Dirigent

PROGRAMM

Concerto für Streichorchester (1948)


Quartett für 4 Violinen (1949)


Musik für Streicher, Trompeten und Perkussion (1958)

Kartenpreise € 30,- / Stehplatz € 15,-

Jugendkarte (≤ 28 Jahre) € 15,-

Sie gilt nicht nur in Polen als bedeutende Pionierin der Moderne. Dabei präsentiert sich Grazyna Bacewicz schöpferisch ausgesprochen unabhängig und befreit von jedweden Moden oder Dogmen. Avantgardistischen Strömungen steht sie genauso unbeeindruckt gegenüber wie einem gewöhnlichen Neoklassizismus. Ihr Stil ist sehr eigen und individuell. Ihre Musik changiert zwischen expressiven Kantilenen, kontrapunktischen Verflechtungen, motorischen Ostinati, poetischen Impressionen und deklamatorischer Dramatik. Mit diesem Profil schlägt das Schaffen der einstigen Studentin von Nadia Boulanger eine anders- und neuartige Brücke zwischen der Neo-Romantik eines Karol Szymanowski und dem Modernismus eines Witold Lutosławski. Als ausgebildete, gefeierte Violinistin gilt diesem Instrument ihr besonderes Interesse. Mit diesem Porträt setzt das MKO sein unermüdliches Engagement für diese große, zu Unrecht etwas ins Abseits geratene Komponistin fort.

NACHTFÜHRUNGEN JEWEILS VOR DEN KONZERTEN UM 20 UHR

Vor den Einführungsgesprächen bietet die Pinakothek der Moderne eine Nachtführung zu Werken zeitgenössischer Künstler, Designer oder Architekten an. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und nur mit vorab gekaufter Konzertkarte möglich; Anmeldung für die Führung bis zwei Tage vor dem Konzert unter programm@pinakothek.de

Einführungsgespräch im Ernst-von-Siemens-Auditorium

Einführungsgespräch im Ernst-von-Siemens-Auditorium

ZUR REIHE “NACHTMUSIK DER MODERNE”

Rotunde der Pinakothek der Moderne, Foto: Florian Ganslmeier
Rotunde der Pinakothek der Moderne, Foto: Florian Ganslmeier

In jeder Saison widmet das Münchener Kammerorchester wichtigen Komponisten des 20. und 21. Jahrhunderts ein Porträt-Konzert, in dem Werke des jeweiligen Komponisten aus unterschiedlichen Schaffensperioden und in verschie­denen Besetzungen präsentiert werden. Diese Konzerte im besonderen Ambiente der Rotunde der Pinakothek der Moderne können Sie im Abonnement buchen und über 17% gegenüber dem Einzelkartenpreis sparen: Mit dem Nachtmusik-Abonnement mit 3 Konzerten (Coates, Czernowin, Bacewicz) für 75 € oder – speziell in dieser Saison – mit 4 Konzerten (inkl. Dessner) für 90 €.

Die Reihe der ›Nachtmusik der Moderne‹ wird gefördert von European Computer Telecoms und der Ernst von Siemens Musikstiftung.

KARTENBESTELLUNG

Karten erhalten Sie in unserem Ticketshop oder alle Vorverkaufsstellen von München Ticket.

Sie können aber auch für die Nachtmusik der Moderne hier ein Abo abschliessen: Das Nachtmusik-Abonnement mit 3 Komponistenporträts (Coates, Czernowin, Bacewicz) für 75 € oder – speziell in dieser Saison – mit 4 Komponistenporträts (inkl. Dessner) für 90 €.

ABENDKASSE

Vor der ›Nachtmusik der Moderne‹ öffnet die Abendkasse ca. um 20:30 Uhr.

Alle Teilnehmer der Nachtführung können ihre Karten jeweils ab 19:45 Uhr vor dem Café im Wintergarten der Pinakothek der Moderne – gleich neben dem Treffpunkt zur Führung – abholen.

Bitte beachten Sie, dass an den Abendkassen nur Barzahlung möglich ist. Die Abendkassen sind in der Regel bis Vorstellungsbeginn geöffnet. 

X
Menü