54. KOMPONISTENPORTRÄT CHAYA CZERNOWIN (*1957)

Nachtmusik in der Pinakothek der Moderne
Samstag, 14. Januar 2023, 22 Uhr, Pinakothek der Moderne, Rotunde

Einführungsgespräch mit Chaya Czernowin, 21 Uhr, Ernst von Siemens-Auditorium

MÜNCHENER KAMMERORCHESTER

BAS WIEGERS Dirigent

PROGRAMM

›Anea Crystal‹ für zwei Streichquartette und ein Oktett (2008)

 

›Ayre: Towed – through plumes, thicket asphalt, sawdust and hazardous air I shall not forget the sound of‹ für Kammerensemble (2015)

 

›Moonwords (Fast Darkness III)‹ für Kammerensemble (2022) –

DEUTSCHE ERSTAUFFÜHRUNG

 

›Dam sheon hachol (Das Stundenglas rinnt noch)‹ für Streicher (1992/2022)

Kartenpreise € 30,- / Stehplatz € 15,-

Jugendkarte (≤ 28 Jahre) € 15,-

Die Uraufführung ihrer ersten Oper ›Pnima…ins Innere‹ im Jahr 2000 im Rahmen der Münchener Biennale für neues Musiktheater mit dem MKO markierte ihren internationalen Durchbruch. Wie die Entwicklung von Chaya Czernowin bis heute verlaufen ist, das verdeutlicht das jetzige Porträtkonzert. Unter der Leitung von Bas Wiegers kommen Werke aus drei Jahrzehnten zu Gehör, entstanden zwischen 1992 und 2022. Eine Musik wird hörbar, der das Destruieren und Entmystifizieren genauso innewohnt wie das scheinbar Widersprüchliche und Ambigue. Die bei Dieter Schnebel in Berlin ausgebildete Komponistin aus Israel spricht von einem ›Symptom der Risikobereitschaft‹. ›Das Schöne ist verbunden mit dem Moment des Risikos, und dieser Augenblick kann schmerzlich sein – schmerzlich schön.‹ In diesem Sinn ist das Neue bei Czernowin stets ein Aufbruch ins Offene – oftmals glissando- und obertonreich, mikrotonal und geräuschhaft-still.

NACHTFÜHRUNGEN JEWEILS VOR DEN KONZERTEN UM 20 UHR

Vor den Einführungsgesprächen bietet die Pinakothek der Moderne eine Nachtführung zu Werken zeitgenössischer Künstler, Designer oder Architekten an. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und nur mit vorab gekaufter Konzertkarte möglich; Anmeldung für die Führung bis zwei Tage vor dem Konzert unter programm@pinakothek.de

Einführungsgespräch im Ernst-von-Siemens-Auditorium

Einführungsgespräch im Ernst-von-Siemens-Auditorium

ZUR REIHE “NACHTMUSIK DER MODERNE”

Rotunde der Pinakothek der Moderne, Foto: Florian Ganslmeier
Rotunde der Pinakothek der Moderne, Foto: Florian Ganslmeier

In jeder Saison widmet das Münchener Kammerorchester wichtigen Komponisten des 20. und 21. Jahrhunderts ein Porträt-Konzert, in dem Werke des jeweiligen Komponisten aus unterschiedlichen Schaffensperioden und in verschie­denen Besetzungen präsentiert werden. Diese Konzerte im besonderen Ambiente der Rotunde der Pinakothek der Moderne können Sie im Abonnement buchen und über 17% gegenüber dem Einzelkartenpreis sparen: Mit dem Nachtmusik-Abonnement mit 3 Konzerten (Coates, Czernowin, Bacewicz) für 75 € oder – speziell in dieser Saison – mit 4 Konzerten (inkl. Dessner) für 90 €.

Die Reihe der ›Nachtmusik der Moderne‹ wird gefördert von European Computer Telecoms und der Ernst von Siemens Musikstiftung.

KARTENBESTELLUNG

Karten erhalten Sie in unserem Ticketshop oder alle Vorverkaufsstellen von München Ticket.

Sie können aber auch für die Nachtmusik der Moderne hier ein Abo abschliessen: Das Nachtmusik-Abonnement mit 3 Komponistenporträts (Coates, Czernowin, Bacewicz) für 75 € oder – speziell in dieser Saison – mit 4 Komponistenporträts (inkl. Dessner) für 90 €.

ABENDKASSE

Vor der ›Nachtmusik der Moderne‹ öffnet die Abendkasse ca. um 20:30 Uhr.

Alle Teilnehmer der Nachtführung können ihre Karten jeweils ab 19:45 Uhr vor dem Café im Wintergarten der Pinakothek der Moderne – gleich neben dem Treffpunkt zur Führung – abholen.

Bitte beachten Sie, dass an den Abendkassen nur Barzahlung möglich ist. Die Abendkassen sind in der Regel bis Vorstellungsbeginn geöffnet. 

X
Menü