© Foto: Shervin Lainez

Bryce Dessner

© Foto: Shervin Lainez

55. KOMPONISTENPORTRÄT
BRYCE DESSNER (*1976) 

JUBILÄUMSKONZERT 20 JAHRE ›NACHTMUSIK DER MODERNE‹

Samstag, 22. April 2023, 22 Uhr

Einführungsgespräch mit Bryce Dessner, 21 Uhr, Ernst von Siemens-Auditorium

BRYCE DESSNER E-Gitarre

MÜNCHENER KAMMERORCHESTER

YUKI KASAI Leitung und Konzertmeisterin

PROGRAMM

›Lachrimae‹
für Streichorchester (2012)

 

›Skrik Trio‹ (2017)

 

›Aheym (Homeward)‹
für Streichorchester (2009)

 

u.a.

Kartenpreise € 30,- / Stehplatz € 15,-

U28-Karte (≤ 28 Jahre) € 15,-

Für Bryce Dessner ist Musik vor allem eines: grenzenlos. Kaum eine andere Persönlichkeit bewegt sich derart leichtfüßig und ungezwungen zwischen den Gattungen, Stilen und Richtungen. Berührungsängste kennt das 1976 in Cincinnati geborene und in Paris lebende Multi-Talent nicht. Als Gitarrist ist er Mitglied der 1999 gegründeten US-Indie-Rockband ›The National‹. Sie genießt längst Kultstatus. Darüber hinaus komponiert er klassische Werke und schreibt Filmmusik. Seine Musik lässt atmosphärisch dichte, farbenreiche Klanglandschaften erwachsen. In ihnen schimmert das klassische Erbe genauso durch wie Einflüsse von Minimalismus, elektronische, sphärenhafte Ambient-Musik oder Folk. Das alles ist ähnlich divers wie der kulturelle Schmelztiegel New York, von dem er inspiriert ist, und wirkt dennoch staunenswert homogen. Im Rahmen unserer ›Nachtmusik der Moderne‹ ist Dessner nicht nur als Komponist zu erleben, sondern auch als Gitarrist.

NACHTFÜHRUNGEN JEWEILS VOR DEN KONZERTEN UM 20 UHR

Vor den Einführungsgesprächen bietet die Pinakothek der Moderne eine Nachtführung zu Werken zeitgenössischer Künstler, Designer oder Architekten an. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und nur mit vorab gekaufter Konzertkarte möglich; Anmeldung für die Führung bis zwei Tage vor dem Konzert unter programm@pinakothek.de

Einführungsgespräch im Ernst-von-Siemens-Auditorium

Einführungsgespräch im Ernst-von-Siemens-Auditorium

DAS NÄCHSTE KONZERTE DER REIHE ‘NACHTMUSIK DER MODERNE’

Kalender Event Konzertseite Grażyna-Bacewicz-Andrzej Zborski

56. Komponistinnenporträt GRAZYNA BACEWICZ (1909–1969)

Samstag, 8. Juli 2023, 22 Uhr
Einführungsgespräch, 21 Uhr

 

BAS WIEGERS Dirigent

ZUR REIHE “NACHTMUSIK DER MODERNE”

Rotunde der Pinakothek der Moderne, Foto: Florian Ganslmeier
Rotunde der Pinakothek der Moderne, Foto: Florian Ganslmeier

In jeder Saison widmet das Münchener Kammerorchester wichtigen Komponisten des 20. und 21. Jahrhunderts ein Porträt-Konzert, in dem Werke des jeweiligen Komponisten aus unterschiedlichen Schaffensperioden und in verschie­denen Besetzungen präsentiert werden. Diese Konzerte im besonderen Ambiente der Rotunde der Pinakothek der Moderne können Sie im Abonnement buchen und über 17% gegenüber dem Einzelkartenpreis sparen: Mit dem Nachtmusik-Abonnement mit 3 Konzerten (Coates, Czernowin, Bacewicz) für 75 € oder – speziell in dieser Saison – mit 4 Konzerten (inkl. Dessner) für 90 €.

Die Reihe der ›Nachtmusik der Moderne‹ wird gefördert von European Computer Telecoms und der Ernst von Siemens Musikstiftung.

KARTENBESTELLUNG

Karten erhalten Sie in unserem Ticketshop oder alle Vorverkaufsstellen von München Ticket.

Sie können aber auch für die Nachtmusik der Moderne hier ein Abo abschliessen: Das Nachtmusik-Abonnement mit 3 Komponistenporträts (Coates, Czernowin, Bacewicz) für 75 € oder – speziell in dieser Saison – mit 4 Komponistenporträts (inkl. Dessner) für 90 €.

ABENDKASSE

Vor der ›Nachtmusik der Moderne‹ öffnet die Abendkasse ca. um 20:30 Uhr.

Alle Teilnehmer der Nachtführung können ihre Karten jeweils ab 19:45 Uhr vor dem Café im Wintergarten der Pinakothek der Moderne – gleich neben dem Treffpunkt zur Führung – abholen.

Bitte beachten Sie, dass an den Abendkassen nur Barzahlung möglich ist. Die Abendkassen sind in der Regel bis Vorstellungsbeginn geöffnet. 

X
Menü