Bas Wiegers, Wallis Giunta, Ilya Gringolts

GIUNTA, GRINGOLTS, AMARCORD, WIEGERS UND DAS MKO

7. Abokonzert

Donnerstag, 18. April 2024, 20 Uhr, Prinzregententheater

WALLIS GIUNTA  Mezzosopran

ILYA GRINGOLTS Violine

AMARCORD Vokalensemble

BAS WIEGERS Dirigent

MÜNCHENER KAMMERORCHESTER

Foto: Anne Hornemann

Für Weills ›Die sieben Todsünden‹ begrüßen wir Mitglieder vom Vokalensemble amarcord zurück beim MKO.

Foto: Anne Hornemann

PROGRAM

HANNS EISLER
›Früchte des Zorns‹, Alternative Musik zum Film ›The Grapes of Wrath‹ von John Ford

 

CHAYA CZERNOWIN

Moths of hunger and awe für Violine und Streichorchester

Auftragswerk des MKO gefördert von der Ernst von Siemens Musikstiftung, des Musikkollegiums Winterthur und der Hong Kong Sinfonietta – URAUFFÜHRUNG

Widmung: dedicated to Ilya Gringolts, Bas Wiegers and MKO 

 

KURT WEILL
›Die sieben Todsünden‹

Einzelkarten von 35 € bis 71 € – je nach Kategorie

bis 28 Jahre nur 12 €

Informationen zu den Kategorien und zum Vorverkauf finden Sie hier.

Die Konzerteinführung zum Programm mit Chaya Czernowin und Florian Hauser beginnt um 19:10 Uhr im Konzertsaal. Der Eintritt ist für Konzertbesucher frei.

Dieses Konzert wird von BR KLASSIK mitgeschnitten und am Dienstag, 30. April 2024 um 20.05 Uhr gesendet.

Das Abendprogramm gibt es hier zum Download.

ZUM PROGRAMM

Zu den ›Sieben Todsünden‹ gehört auch der Furor in Gestalt des Zorns. Bei Bertolt Brecht und Kurt Weill werden mit den Todsünden die ›himmelschreienden Ungerechtigkeiten‹ im Leben und Leiden der jungen Anna in den Fokus gerückt. Nicht minder scharf in der Kapitalismus-Kritik ist die Verfilmung des sozialkritischen Romans ›Früchte des Zorns‹ von John Steinbeck durch John Ford von 1940. Durch die Mechanisierung der Landwirtschaft verarmt eine Farmer-Familie. Im Vergleich zur Original-Filmmusik von Alfred Newman arbeitet Hanns Eisler ungleich affektenreicher, um klar Stellung zu beziehen. ›Gute Filmmusik darf sich nicht in sich selber verlieren‹, so das Credo Eislers. Eine ähnliche Haltung bestimmt auch die Musik von Chaya Czernowin. Wie nur wenigen Komponisten der Gegenwart gelingt es der gebürtigen Israelin, das Unausgesprochene und Unaussprechliche, unter der Oberfläche Schlummernde hörbar zu machen. Dafür riskiert sie alles, reizt Grenzen aus. In diesem Sinn verspricht auch ihr neues Violinkonzert wahrlich furios zu werden. Die Uraufführung knüpft an die ›Nachtmusik der Moderne‹ mit Czernowin in der Saison 2022/23 an.

BAS WIEGERS UND DAS MKO

Dürfen wir vorstellen? Unser Associated Conductor Bas Wiegers. Mit ihm teilen wir eine Neugier für Alte wie für Neue Musik. Er ist ab dieser Saison ist er einer von drei gleichberechtigten Dirigenten, mit welchen wir die nächsten Jahre zusammenarbeiten werden und die von unterschiedlichen Ausgangspunkten in das Orchester hineinwirken. Der Dirigent Bas Wiegers kommt als Geiger von der historischen Aufführungspraxis. Aus diesem Esprit heraus macht der mittlerweile international etablierte Dirigent insbesondere die Gegenwartsmusik scheinbar mühelos erlebbar. Nicht zuletzt deshalb ist er für das Ensemble ein perfekter Partner für die typischen epochenübergreifenden MKO-Programme und wird neben der Aboreihe vor allem in den ›Nachtmusiken‹ in der Pinakothek der Moderne zu erleben sein.

DAS NÄCHSTE KONZERT DER REIHE IM PRINZREGENTENTHEATER

Abo8

8. ABOKONZERT
Donnerstag, 13. Juni 2024, 20 Uhr Prinzregententheater


PEKKA KUUSISTO Violine
ENRICO ONOFRI Dirigent


Werke von Cherubini, Dessner und Beethoven

 

ABOKONZERTE

Die eigene Konzertreihe des Münchener Kammerorchesters findet im Prinzregententheater in München statt. Pro Saison präsentiert sich das MKO in acht Konzerten.

Natürlich kann jedes Konzert einzeln besucht werden – mit einem Abonnement für die gesamte Reihe können Sie jedoch bis zu 30% im Vergleich zum Einzelkaufpreis sparen. 

 

KARTENBESTELLUNG

Für unsere Konzertreihe im Prinzregententheater kann ein Abonnement abgeschlossen werden, dass für eine Saison (September bis Juli) gültig ist. Natürlich können auch Einzelkarten für jedes Konzert gekauft werden. Karten erhalten Sie über diese Seite oder alle Vorverkaufsstellen von München Ticket. Ihre Bestellungen werden ab Vorverkaufsbeginn in der Reihenfolge des Posteingangs bearbeitet.

 

ABENDKASSE

Vor den Abonnementkonzerten im Prinzregententheater öffnet die Abendkasse jeweils eine halbe Stunde vor Beginn der Einführungsveranstaltung, bei den ›Nachtmusiken‹ in der Pinakothek der Moderne um 20.45 Uhr, bei allen weiteren Konzerten jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn. Bitte beachten Sie, dass an den Abendkassen nur Barzahlung möglich ist. Die Abendkassen sind in der Regel bis Vorstellungsbeginn geöffnet. Ein Nacheinlass ist nur bei Applaus möglich.

X
Menü