Musik-Vermittlung

beim MKO

›Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Worts Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.‹

Friedrich Schiller ›Über die ästhetische Erziehung des Menschen‹

Foto: Florian Ganslmeier

Der Zugang zu Musik kann auf ganz vielfältige Weise entstehen: durch erhellende Zusammenhänge bei der Konzerteinführung ebenso wie beim Werkstattgespräch in lockerer Atmosphäre, bei einem Probenbesuch ebenso wie bei einem moderierten kammermusikalischen Gastspiel bei ›Gasteig brummt‹. Mit der Musik im Mittelpunkt und den vielgestaltigen Angeboten im Bereich der Musikvermittlung wünschen wir uns eine lebendige und leidenschaftliche Auseinandersetzung mit allen Zuhörern von Klein bis Groß und viele musikalisch-persönliche Begegnungen.

Partner werden

Wir freuen uns, wenn Sie unsere Fülle an Musikvermittlungsangeboten wahrnehmen und wünschen uns ein gemeinsames, aufregendes wie stimulierendes Erlebnis mit Musik!

INTERESSE? – Kontaktieren Sie uns gerne!

Katrin Beck

Oskar-von-Miller-Ring 1

80333 München

musikvermittlung@m-k-o.eu

Foto: Florian Ganslmeier

KINDERKONZERT ›Strings ’n‘ drums‹

›FROSTIG, FEURIG, FURIOS‹

NEUES DATUM 7. März 2021, 16 Uhr, Prinzregententheater

Das Kinderkonzert ist für Vorschul- und Grundschulkinder ab 5 Jahren.

Kartenpreise: Erwachsene € 24,-/ Kinderkarten € 12,-/ ›2+2-Karte‹ € 56,-

Mit der ›2+2-Karte‹ erhalten Sie zwei Kinder- und zwei Erwachsenenkarten für unser Kinderkonzert von € 56,- (statt € 72,-).

Inside

Ein Gesprächs-, Proben- und Konzertereignis mit dem Münchener Kammerorchester in Kooperation mit der Münchner Volkshochschule.

Foto: Florian Ganslmeier

Ein Gesprächs-, Proben- und Konzertereignis mit dem Münchener Kammerorchester

Anspruchsvolle Programme, die Werke früherer Jahrhunderte assoziativ und spannungsreich mit Musik der Gegenwart konfrontieren, prägen das Profil des Münchener Kammerorchesters. Vom Zuhörer verlangt dies Offenheit und Neugierde, was mit einem unvergleichlichen Hörerlebnis belohnt wird.
Der dreiteilige Kurs mit Einführung, Künstlergespräch, Proben- und Konzertbesuch ist rund um das Konzert mit Jörg Widmann am 21. Januar 2021 im Prinzregententheater geplant, siehe auch https://www.m-k-o.eu/konzerte/abonnementkonzerte/abo4-2021/.
Leider können einige Details zu diesem Kurs noch nicht geklärt werden.

Wenn Sie Interesse haben teilzunehmen, benachrichtigen wir Sie gerne.
Bitte tragen Sie sich dafür zunächst unverbindlich in die Interessentenliste ein unter: www.mvhs.de oder telefonisch unter (089) 48006-6239, fachliche Beratung unter (089) 48006-6715.

Kursnummer: L270220

 

Montag, 18.1.2021, Gasteig
20.00 – 21.30 Uhr Einführung mit Musikern des MKO

Dienstag, 19.1.2021, NN
Probenbesuch und Werkstattgespräch

Donnerstag, 21.1.2021 PRINZREGENTENTHEATER
Konzert

 

Registrierung zum Kurs über die MVHS

 

JÖRG WIDMANN Dirigent und Klarinette
MÜNCHENER KAMMERORCHESTER

 

CARL MARIA VON WEBER
Concertino für Klarinette und Orchester op. 26

FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY
Sinfonia Nr.13 c-Moll ›Sinfoniesatz‹ JÖRG WIDMANN ›Freie Stücke‹ für Kammerorchester

FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY
›Andante‹ aus der Klarinettensonate
Bearbeitung für Klarinette, Streichorchester, Harfe und Celesta von Jörg Widmann

ROBERT SCHUMANN
Symphonie Nr. 2 C-Dur op. 61

 

Anspruchsvolle Programme, die Werke früherer Jahrhunderte assoziativ und spannungsreich mit Musik der Gegenwart konfrontieren, prägen das Profil des Münchener Kammerorchesters. Vom Zuhörer verlangt dies Offenheit und Neugierde, was mit einem unvergleichlichen Hörerlebnis belohnt wird. Das 8. ABO-Konzert in der „Wärme“ Saison stellt diese Grundkonzeption der Konzertdramaturgie exemplarisch unter Beweis. Beethovens 5. Symphonie steht im Kontext der Uraufführung des Violinkonzertes – gespielt von der charismatischen Geigerin Patricia Kopatchinskaja – des ungarisch-deutschen Komponisten Marton Illés. Eines der beliebtesten Werke Arnold Schönbergs, die spätromantisch anmutende „Verklärte Nacht“ komplettiert den Konzertabend.

Karneval der Tiere

Der Karneval der Tiere von Camille Saint-Saens, erzählt von Sir Peter Ustinov.

Bei Apple Music oder Spotify:

 

Probenbesuche

Von Januar bis Juli 2020 besuchen Grundschulklassen unterschiedlicher Alterstufen, davon 2 Besuche von der Partnerschule Flurstraße (Haidhausen) und weitere Besuche anderer Grundschulen.

Foto: Florian Ganslmeier
Foto: Florian Ganslmeier

Musikwerkstatt

Eine Neukomposition in einem Konzert – ein erster Höreindruck, gewonnen und oft zu schnell wieder verflogen. Dem können wir Abhilfe schaffen: in den Werkstattkonzerten des MKO können sich interessierte Musikliebhaber intensiv mit einem Werk auseinandersetzen. Nach einer ersten musikalischen Begegnung mit dem Stück werden Hintergründe erklärt und Einblicke in die Struktur und den Entstehungsprozess des Werkes gegeben. Am Ende erklingt das Werk erneut; ein rundum neuer Höreinblick.

FlüB&S

Flüchtlinge in Beruf und Schule

Ein begleitetes Probenformat (Einführung, Probenbesuch und Nachbesprechung) für eine Schulklasse in Zusammenarbeit mit der MVHS

Foto: Florian Ganslmeier

Konzerteinführung

Fünf Schülerinnen und Schüler gestalten die Konzerteinführung vor dem 2. ABO und hatten vorbereitend dazu eine Fragestunde mit Daniel Giglberger (8.10.) und ein Coaching mit Ben Alber (BR). Diese Aktion bildet den Abschluss des P Seminars mit dem Luitpold Gymnasium.

Orchesterpatenschaft

Auf Initiative der Jeunesses Musicales Deutschland, der Deutschen Orchestervereinigung und dem Verband deutscher Musikschulen wurde die Aktion „tutti pro“ ins Leben gerufen. Ziel ist die Zusammenführung von Berufsorchestern und Jugendorchestern. Im Rahmen einer Patenschaft stellt sich das Berufsorchester als Mentor zur Verfügung und gibt den Mitgliedern des Jugendorchesters praktische und theoretische Hilfestellung beim Musizieren im Orchester.

Das Münchener Kammerorchester und das Puchheimer Jugendkammerorchester waren unter den ersten, die sich dieser Initiative im Jahr 2005 anschlossen und einen Patenschaftsvertrag unterzeichneten.

Wie alles begann

Unser Cellist Peter Bachmann, Patenschaftsbeauftragter des MKO,  erinnert sich: „Peter Michielsen, Leiter des Puchheimer Jugendkammerorchester, hat dieses 1993 ins Leben gerufen. Die ca. 25 bis 30 Orchestermitglieder zwischen 11 und 19 Jahren kommen aus dem Großraum München sind möglicherweise das einzige Jugendkammerorchester in reiner Streicherbesetzung in der bayerischen Hauptstadt, sicherlich jedoch das erfolgreichste, wenn man sieht, wie das Ensemble fast nie ohne 1. Preis aus einem Jugendorchester-Wettbewerb hervorgeht. Als Peter Michielsen auf die Aktion „tutti pro“ aufmerksam wurde, suchte er sofort Kontakt zu Michael Weiss, dem Orchestervorstand des MKO. Dieser griff die Idee unverzüglich auf und so wurde am 8. Dezember 2004 der Patenschaftsvertrag unterschrieben und die Orchesterpatenschaft unmittelbar vor dem Abonnementkonzert des MKO am 21. April 2005 durch Überreichen der Urkunde offiziell besiegelt.“

Patenschaftsaktivitäten

Zahlreiche Aktivitäten und ein reger Austausch an Erfahrungen haben seitdem stattgefunden. Ein erster Höhepunkt der Patenschaft: zwei gemeinsame Konzerte von PJKO und MKO im Dezember 2006 in der Strafvollzugsanstalt Stadelheim sowie im Puchheimer Kultuzentrum unter der Leitung von Peter Michielsen. 2009 folgte ein weiterer gemeinsamer Auftritt, diesmal beim „Gasteig brummt“ unter der Leitung des MKO-Chefdirigenten Alexander Liebreich, an den Pulten jeweils ein MKO‘ler und ein PJKO’ler. 2013 dann das Jubiläumskonzert „20 Jahre PJKO“ mit den beiden Orchestern unter der Leitung des MKO-Konzertmeisters Daniel Giglberger, der auch den Solopart in Mendelssohns Violinkonzert d-Moll übernahm.

Foto: Florian Ganslmeier
Foto: Florian Ganslmeier

MUSENKUSS

Unsere Münchener Angebote finden sich auch bei ›Musenkuss‹, dem Internet-Portal für Kulturelle Bildung in München (www.musenkuss-muenchen.de). Viel Spaß beim Stöbern und Erforschen!

RHAPSODY IN SCHOOL

DIE ETWAS ANDERE MUSIKSTUNDE

Seit einigen Jahren setzt das MKO in Kooperation mit der Initiative ›Rhapsody in School‹ auf die persönliche Begegnung als Initialzündung für das Interesse an klassischer Musik. Dabei besuchen renommierte Gäste des Kammerorchesters Schulen, um dort Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, Klassik und Klassikstars live zu erleben. Im eben erschienenen Buch ›Der Bernstein-Effekt‹ resümiert der Autor Tobias Emanuel Mayer zu dieser Form der Musikvermittlung: ›Klassikstars können als Musikvermittler bei Jugendlichen, die zuvor keine oder nur wenig Affinität zur klassischen Musik zeigten, durch nur einen Schulbesuch ein Interesse für Klassik wecken. Bildhaft ausgedrückt gelingt es den Klassikstars in ihren Schulbesuchen, die Tür zur klassischen Musik für die Jugendlichen einen Spalt zu öffnen.‹

Foto: Michael Neumeister

X
Menü