25 Jahre PJKO – JUBILÄUMSKONZERT

zugunsten von Kolibri – Interkulturelle Stiftung

30. September 2018, 18.00 Uhr, Erlöserkirche Schwabing

 

PUCHHEIMER JUGENDKAMMERORCHESTER

MÜNCHENER KAMMERORCHESTER

MAYA WICHERT Violine

XANDI VAN DIJK Viola

PETER MICHIELSEN Dirigent

CLEMENS SCHULDT Dirigent

 

 

 

LEOŠ JANÁČEK ›Idyll‹ (Auszüge) 

ANTONIO VIVALDI ›Sommer‹ aus ›Die vier Jahreszeiten‹

BENJAMIN BRITTEN ›Prelude and Fugue‹

JOHN DOWNLAND ›If my complaints could pasions move‹

BENJAMIN BRITTEN ›Lachrymae‹ op. 48a

PETER I. TSCHAIKOWSKY ›Souvenir de Florence‹ (Auszüge)

Seit 2005 ist das vielfach preisgekrönte Puchheimer Jugendkammerorchester (PJKO) Patenorchester des MKO. Im Rahmen der Patenschaft gibt es nicht nur Coachings durch MKO-Musiker und Unterstützung für die jungen Streicher durch die Profis des Münchener Kammerorchesters, sondern auch vom PJKO gestaltete ›Klingende Konzerteinführungen‹ vor den MKO-Abonnementkonzerten und immer wieder gemeinsame Auftritte. Zum 25-jährigen Jubiläum des Jugendorchesters spielen nun die Musiker beider Orchester gemeinsam ein Benefizkonzert zugunsten der Interkulturellen Stiftung Kolibri.

 

Kartenpreise € 20,- / Jugendkarte (≤ 28 Jahre) € 8,-

Karten können über das MKO vorreserviert werden und am Konzertabend ab 17 Uhr abgeholt werden. In der Erlöserkirche ist freie Platzwahl.

Das PUCHHEIMER JUGENDKAMMERORCHESTER ist eines der führenden deutschen Jugendkammerorchester. Zahlreiche Preise und Auszeichnungen (z. B. Bayerischer Staatspreis für Musik; mehrfacher Gewinner beim Deutschen Orchesterwettbewerb) sowie Konzerttourneen in fast alle europäischen Länder belegen die künstlerisch hohe Qualität des Orchesters. ›Das PJKO ist eine der wichtigsten Talentschmieden für Streicherinstrumentalisten in der Münchner Region‹ (SZ vom 18.4.2015). Seit 2005 ist das PJKO Patenorchester des MKO.

 

Die gemeinnützige INTERKULTURELLE STIFTUNG KOLIBRI fördert Flüchtlings- und Integrationsprojekte, in denen beispielsweise schwer traumatisierte Frauen und Kinder, die im Krieg oder auf der Flucht Schreckliches erlebt haben, medizinische und therapeutische Hilfe erhalten. Auch die 1:1-Betreuung im ›Tandem‹ von jungen Geflüchteten durch Freiwillige, die ihnen dabei helfen, sich in der ihnen fremden Umgebung zurecht zu finden, Deutsch zu lernen und eine Arbeit aufnehmen zu können, wird von Kolibri gefördert. Bei der Stiftung engagieren sich zurzeit etwa 40 ausschließlich ehrenamtliche Mitarbeiter.

 

Menü