3. ABONNEMENTKONZERT

Donnerstag, 12. Dezember 2019, 20 Uhr Prinzregententheater

© Kaja Smith

© Kaja Smith

MAHAN ESFAHANI Cembalo
ILAN VOLKOV Dirigent

GYÖRGY LIGETI ›Continuum‹ für Cembalo
JEAN-PHILIPPE RAMEAU Suite aus der Oper ›Les Boréades‹
FRANK MARTIN Konzert für Cembalo und kleines Orchester
BEAT FURRER ›Xenos III‹ für 2 Schlagzeuger und Streicher
FRANZ SCHREKER Kammersymphonie

Repetitive Figuren in wahnwitzigem Prestissimo und sich ständig verschiebende Cluster: In Continuum von György Ligeti lädt sich die Musik auf, bis zur totalen Überhitzung. Gleichzeitig irritiert der kalte, mechanische Klang des Cembalos. Schon in frühen Stummfilm- Musiken bis hin zu Alfred Schnittke fungiert das Cembalo oft als Klang des Wahnsinns. Diese Reibung zwischen dem unwirklichen Cembalo und dem modernen Orchester greift auch Frank Martin in seinem Cembalokonzert auf. Weltentrückt im sozialen Sinn geriert sich das heiße Verlangen zwischen einer Königin und einem einfachen Gehilfen, das Jean-Philippe Rameau in seiner letzten Oper Les Boréades thematisiert. In der Kammersymphonie von Franz Schreker entfalten die Flammen des Expressionismus eine reinigende Wirkung, zumal die Orchestration unerhört entschlackt wirkt. Einen fremdartigen Klang mit zugleich vertrauter dramatischer Expression entwirft Beat Furrer in Xenos III – glühende Sprachlichkeit ohne Worte.

19.10 Uhr, Prinzregententheater: Konzerteinführung mit Dr. Meret Forster

Das Konzert wird von BR-KLASSIK mitgeschnitten und am Donnerstag, 19. Dezember ab 20.05 Uhr auf BR-KLASSIK gesendet.

Kartenpreise € 66,- / 55,- / 44,- / 33,-

Jugendkarte (≤ 28 Jahre) € 12,- 

12dec20:00MÜNCHEN, PRINZREGENTENTHEATER | 3. Abonnementkonzert

X
Menü