2. Abonnementkonzert


Donnerstag, 17. November 2016, 20 Uhr Prinzregententheater

JEAN-GUIHEN QUEYRAS

 Violoncello

DANIEL GIGLBERGER

 Leitung und Konzertmeister

EDVARD GRIEG ›Aus Holbergs Zeit‹ op.40, Suite für Streichorchester
PER NØRGÅRD Pastorale aus ›Babettes Fest‹ für Streichorchester
THOMAS LARCHER ›Ouroboros‹ für Violoncello und Kammerorchester, Auftragswerk der Amsterdam Sinfonietta/Muziekgebouw aan’t IJ, des Swedish Chamber Orchestra, des Orchestre de Chambre de Lausanne, des Norwegian Chamber Orchestra, der Hong Kong Sinfonietta und des MKO – DEUTSCHE ERSTAUFFÜHRUNG 

***

EDVARD GRIEG Streichquartett g-Moll op. 27, Bearbeitung für Streichorchester von Alf Ǻrdal

Reformerische Ansätze allenthalben: Thomas Larchers dreisätziges Cellokonzert, das trotz komplexer rhythmischer Texturen keinen Dirigenten benötigt, ist als orchestrale Kammermusik entworfen. Die Musiker sollen so aufeinander hören und reagieren, als spielten sie in einem sehr viel kleineren Ensemble. Umgekehrt gibt sich das einzige Streichquartett Edvard Griegs, Höhepunkt der skandinavischen Kammermusik im 19. Jahrhundert, derart klangsatt und orchestral, dass sich eine Darbietung im größeren Ensemble förmlich aufdrängt. Und auch die zauberhafte Pastorale von Per Nørgård war zunächst für eine ganz kleine Besetzung konzipiert. Es handelt sich um jene Musik, die an zentraler Stelle in dem Film Babettes Fest erklingt, wenn die strenge puritanische Askese mit einem Mal der reinen Lust am kulinarischen Genuss weicht.

19.10 Uhr Klingende Konzerteinführung mit dem PJKO unter der Leitung von Peter Michielsen, moderiert von Michael Weiss und Peter Bachmann.

 

Mit freundlicher Unterstützung durch die Bünemann Stiftung.


Abendprogramm zum Download (800 Kb)

 

Kartenpreise € 63,- / 53,- / 42,- / 31,-

Jugendkarte (≤ 28 Jahre) € 12,- 

Kartenbestellformular

17nov20:00München, Prinzregententheater | 2. Abonnementkonzert

Menü