›WÄRME UND WALLUNG‹
Eine Diskussionsreihe über Musik und Politik

Beschleunigung, Erregung, Hitzköpfigkeit – Gesellschaften sind in Zeiten des Umbruchs besonderem Stress ausgesetzt. Die Digitalisierung, die dramatische Veränderung der Arbeitswelt, eine wachsende Polarisierung in der Politik und das atemberaubende Tempo in der Kommunikation kennzeichnen diese Phase der Transformation hin zu einer digitalen Welt. Diese Veränderung bringt Reibung und Widerstand mit sich – und die Gefahr der Überhitzung, wenn die Triebkräfte der neuen Zeit nicht verstanden werden. Die Süddeutsche Zeitung wird die Konzertsaison 2019/20 des MKO mit einer Gesprächsreihe begleiten, um über Wärme und Kälte, Überhitzung und Unterkühlung in Politik und Gesellschaft zu diskutieren.

 

Bei der nächsten Diskussion am 23. April begrüßen wir auf dem Podium Dirk Messner, Präsident des Umweltbundesamts, Nick Heubeck von Fridays for Future und Barbara Prätorius, die Vorsitzende der Kohlekommission und Professorin der HTW Berlin für Volkswirtschaft mit Schwerpunk Nachhaltigkeit und Klimaschutz.

Im Auftaktgespräch diskutierten der frühere CSU-Vorsitzende und Bundesfinanzminister Dr. Theo Waigel und der Chefdirigent des MKO Clemens Schuldt mit SZ Außenpolitik-Chef Stefan Kornelius unter dem Titel ›Eine Welt im Umbruch‹ über geopolitische Turbulenzen und die neue globale (Un-)Ordnung. Foto: Florian Ganslmeier
Im Auftaktgespräch diskutierten der frühere CSU-Vorsitzende und Bundesfinanzminister Dr. Theo Waigel und der Chefdirigent des MKO Clemens Schuldt mit SZ Außenpolitik-Chef Stefan Kornelius unter dem Titel ›Eine Welt im Umbruch‹ über geopolitische Turbulenzen und die neue globale (Un-)Ordnung. Foto: Florian Ganslmeier

 

Namhafte Experten und Redakteure der SZ werden vor den Abonnementkonzerten eine Stunde lang über die großen gesellschaftlichen Phänomene und die politischen Herausforderungen diskutieren: die Erwärmung des Planeten, soziale Kälte, Radikalisierung, technologische Beschleunigung und emotionale Überhitzung.

 

Die Diskussion schlägt auch eine Brücke zum Konzert des Abends: Die Komponisten Helmut Lachenmann oder Miroslav Srnka, Chefdirigent Clemens Schuldt und andere werden auf dem Podium darüber sprechen, wie das musikalische Programm den gesellschaftlichen Kontext spiegelt. Musik ist Politik – und Politik wird zur Musik.

 

Die nächsten Diskussionen finden vor den Abonnementkonzerten am 23. April 2020 und 18. Juni 2020 jeweils um 18.30 Uhr im Prinzregententheater statt. Der Eintritt ist für Konzertbesucher kostenlos.

 

Eine Kooperation von MKO und der Süddeutschen Zeitung.

Greenpeace-Chefin Jennifer Morgan und die Stargeigerin Julia Fischer diskutierten am 13. Februar 2020 mit Stefan Kornelius über Klimasicherheit.
Greenpeace-Chefin Jennifer Morgan und die Stargeigerin Julia Fischer diskutierten am 13. Februar 2020 mit Stefan Kornelius über Klimasicherheit.
Zu Gast waren auch die Nürnberger Arbeitssoziologin Prof. Dr. Sabine Pfeiffer. Ihr Spezialgebiet ist das Zusammenspiel von Mensch, Technik und Organisation. Außerdem der Co-Direktor des Instituts für Digitale Transformation, Prof. Dr. Thomas Hess und der Chefdirigent des MKO Clemens Schuldt, mit SZ-Ressortleiter Stefan Kornelius. Die Gesprächsreihe über Wärme und Kälte, Überhitzung und Unterkühlung, in Politik und Gesellschaft dreht sich diesmal um die beschleunigte Arbeitswelt, den Wert der Arbeit und die Bedeutung von Leistung und Teilhabe im digitalen Zeitalter.
Zu Gast waren auch die Nürnberger Arbeitssoziologin Prof. Dr. Sabine Pfeiffer. Ihr Spezialgebiet ist das Zusammenspiel von Mensch, Technik und Organisation. Außerdem der Co-Direktor des Instituts für Digitale Transformation, Prof. Dr. Thomas Hess und der Chefdirigent des MKO Clemens Schuldt, mit SZ-Ressortleiter Stefan Kornelius. Die Gesprächsreihe über Wärme und Kälte, Überhitzung und Unterkühlung, in Politik und Gesellschaft dreht sich diesmal um die beschleunigte Arbeitswelt, den Wert der Arbeit und die Bedeutung von Leistung und Teilhabe im digitalen Zeitalter.
Das Diskussionspanel in Zusammenarbeit mit der Munich Security Conference 2019 brachte den österreichischen Politiker Christian Kern ins Gespräch mit den Pianisten des Abends, Igor Levit und MKO-Chefdirigent Clemens Schuldt. Das Gespräch leitete Stefan Kornelius. Foto: Florian Ganslmeier
Das Diskussionspanel in Zusammenarbeit mit der Munich Security Conference 2019 brachte den österreichischen Politiker Christian Kern ins Gespräch mit den Pianisten des Abends, Igor Levit und MKO-Chefdirigent Clemens Schuldt. Das Gespräch leitete Stefan Kornelius. Foto: Florian Ganslmeier
Am Vorabend der 56. Münchner Sicherheitskonferenz (MSC) war John Kerry, Ex-Außenminister der Vereinigten Staaten im Gespräch zur Paneldiskussion und dem anschließendem Konzert zum Thema "Klimasicherheit: Ein Akkord in Dur oder Moll?" zu Gast. Foto: Florian Ganslmeier
Am Vorabend der 56. Münchner Sicherheitskonferenz (MSC) war John Kerry, Ex-Außenminister der Vereinigten Staaten im Gespräch zur Paneldiskussion und dem anschließendem Konzert zum Thema “Klimasicherheit: Ein Akkord in Dur oder Moll?” zu Gast. Foto: Florian Ganslmeier
X
Menü